Vertretungsnetz Logo
Erwachsenenvertretung   |    Patientenanwaltschaft    |   Bewohnervertretung
News

VertretungsNetz erhält Menschenrechtspreis der Stadt Graz

Präsident Gerhard Hopf, Bereichsleiterin Margit Grassauer, Bürgermeister Siegfried Nagl

Am 10.12.2009 herrschte festliche Stimmung im Grazer Gemeinderatssaal: VertretungsNetz – Sachwalterschaft, Patientenanwaltschaft, Bewohnervertretung (Standort Graz) wurde der Menschenrechtspreis für seine langjährige Tätigkeit zum Schutz der Würde von Menschen mit besonderen Bedürfnissen verliehen. Den Preis nahmen Präsident Hon.-Prof.Dr. Gerhard Hopf und die steirische Bereichsleiterin Dr. Margit Grassauer in Vertretung der Organisation entgegen.
Aus 18 Nominierungen kürte die Jury einstimmig zwei Preisträger in den Kategorien national und international, deren Engagement mit insgesamt 7.000 Euro gewürdigt wurde. Zweiter Preisträger ist Hans Hesselmann, Leiter des Menschenrechtsbüros Nürnberg, als Initiator und Vorsitzender der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus.
Bürgermeister Siegfried Nagl betonte in seiner Begründung, dass VertretungsNetz auch wegen seiner seit den 80er Jahren vorgenommenen Aufbauarbeit Anerkennung gebührt. Er beschrieb die verschiedenen Arbeitssituationen der vertretenden MitarbeiterInnen und erinnerte an den Leitspruch von Abraham Lincoln: „Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können.“ Besonders hob er hervor, dass ein Großteil der VereinsmitarbeiterInnen ehrenamtlich tätig ist.Nicht unerwähnt ließ er die Tatsache, dass ein großer Bedarf nach mehr Vereinssachwaltern besteht.
Auch Bundespräsident Heinz Fischer besuchte – inmitten großen Blitzlichtgewitters – die Veranstaltung.

Diese Seite ausdrucken